Der ReuMÄDCHENplatz wird bunt

Beitragsbild_Reumädchenplatz

Auf Initiative der Agendagruppe „Mädchen für Favoriten, Favoriten für Mädchen“ bekam der Reumannplatz eine, von Mädchen gestaltete, bunte „Ecke“. Nach dem sehr erfolgreichen Kreativ- und Ideenwettbwerb 2015 geht das Projekt nun in die nächste Runde: Mädchen dürfen direkt auf dem Reumannplatz eine Fläche kreativ gestalten. Der ReuMÄDCHENplatz wurde am 16. Juni gemeinsam mit Frau Bezirksvorsteherin Hermine Mospointner und den stolzen KünstlerInnen feierlich eröffnet.

 

Von der Skizze zur Bank

In Kooperation mit vielen Schulen aus Favoriten, der Bezirksvorstehung, dem Stadtgartenamt und der Grätzloase wurden insgesamt fünf Bänke, zwei Tische, ein Mülleimer und der Boden im Bereich des Plätzchens bemalt. Den Anfang der Gestaltung des neuen ReuMÄDCHENplatzes machten am 11. Mai 2016 zwanzig Mädchen aus vier Favoritner Schulen.

Das Agendabüro wurde für einen Vormittag zum Atelier und die vielen begeisterten Mädchen betätigten sich künstlerisch. Mädchen des Zentrums für Inklusiv und Sonderpädagogik Quellenstraße 52 und der Volksschulen Klausenburgerstraße 25 und Laaer-Berg-Straße 170 gestalteten drei Bänke. Die zwei Tische für den künftigen ReuMÄDCHENplatz wurden unter der Leitung der Kunsttherapeutin Gabriele Mitterbauer von Mädchen der Neuen Mittelschule Absberggasse 50 bunt bemalt. Bei der zweiten Bemalungsaktion Ende Mai durften Mädchen der VS Keplerplatz 7 und Laaer-Berg-Straße 170 zwei Bänke bemalen. Der Mülleimer wurde von den Mädchen der NMS Absberggasse gestaltet.

Zuerst erstellten die Mädchen gemeinsam Skizzen und Pläne, wie die Tische und Bänke aussehen sollen. Nach der kurzen Entwurfsphase übertrugen die jungen Favoritnerinnen die Motive auf die Bretter und bemalten diese mit einem speziellen Lack.

Es entstanden sehr kreative und interaktive Kunstwerke, die zum Spielen und Mitmachen einladen. Die Ergebnisse sind so vielfältig und unterschiedlich wie die Mädchen selbst und werden auf dem ReuMÄDCHENplatz für ein einladendes, buntes Bild sorgen. Die Mädchen waren mit Begeisterung dabei und freuten sich, dass sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen durften.

 

Eröffnung beim Fest auf dem ReuMÄDCHENplatz am 16. Juni 2016

Gemeinsam mit Frau Bezirksvorsteherin Hermine Mospointner wurde der – von Mädchen – bunt gestaltete Teil des Reumannplatzes am 16. Juni 2016 eröffnet. Stolz präsentierten die Mädchen ihre Bänke und Tische und bemalten gemeinsam mit jungen Passantinnen live den Boden des Mädchenplatzes: Ab jetzt markiert ein Mädchen mit einem großen, bunten X – für den 10. Bezirk – den ReuMÄDCHENplatz.

Als Dankeschön bekamen alle beteiligten Mädchen eine Grätzloase Goodiebag und die Schulen so wie auch Frau Bezirksvorsteherin Hermine Mospointner ein ReuMÄDCHENplatz-Schild überreicht. Eine der Künstlerinnen, 9 Jahre, zeigte sich begeistert: „Ich bin unheimlich stolz auf unsere neuen Bänke! Ich freue mich jedes Mal beim Vorbeigehen über die vielen Farben!“. Der fertig gestaltete Bereich des ReuMÄDCHENplatzes wurde im Ausklang des Festes von den Mitgliedern der Agendagruppe „Favoriten für Mädchen, Mädchen für Favoriten“ mit dem Durchschneiden des Absperrbandes eröffnet und für Alle freigegeben: „Es ist schön, den Bezirk mitgestalten und gemeinsam bunter machen zu können!“.

Auch der erste Geburtstag des Festes auf dem ReuMÄDCHENplatz wurde gebührend gefeiert. Das abwechslungsreiche Programm zu den Themen Sicherheit und Sauberkeit, Erste Hilfe, Kreativität, Lesen und Lernen, Tanz und Bewegung, gesunde Pause und vielem mehr, bot für Groß und Klein, für Mädchen und Jungs viele Möglichkeiten den öffentlichen Raum alternativ zu nutzen.

Weitere Informationen:

Bericht zum Fest auf dem ReuMÄDCHENplatz

Agendagruppe „Favoriten für Mädchen, Mädchen für Favoriten“

Projekte der Agenda Favoriten

 

Zurück