Beratung und Mediation

COACHING

Sie tragen Verantwortung, für Menschen und/oder komplexe Aufgaben. Sie wollen professionelle Außensicht und Unterstützung bei der Reflexion Ihres Tuns. Die Zeit ist reif für neue Optionen in Ihrer Tätigkeit oder, um einfach die Grenze zwischen Ihren unterschiedlichen Funktionen und Rollen neu zu definieren. Sie haben einen neuen Job oder Ihre Work-Life-Balance soll neu austariert werden. Diese und viele andere Gründe sprechen für professionelles Coaching – wir bieten es Ihnen!

ORGANISATIONS- UND STRATEGIEBERATUNG, TEAMENTWICKLUNG

Das Ziel ist klar, die Lösung scheint einfach! Doch – was ist, wenn sich Rahmenbedingungen ändern? Haben Sie bei Ihrem Projekt oder Ihrer Aufgabenstellung alle Optionen und Beteiligten bedacht? Sind die Ressourcenbündel, die Sie einzusetzen planen optimiert? Haben Sie einen „Plan B“?

Ihr Team steht vor neuen Herausforderungen und sollte gut aufgestellt sein. Der Alltag soll wieder mehr Freude machen und positive Ergebnisse bestätigen diesen neuen Weg!

WIRTSCHAFTS- UND UMWELTMEDIATION

Wirtschaft und Umwelt sind vielfach miteinander vernetzt. Gemeinsam haben die beiden Felder, dass sie grundsätzlich hohe Komplexität aufweisen und sehr oft neue Wege beschritten werden müssen. Damit ist Unsicherheit verbunden, die häufig zu Konflikten führt. Mangelnde Information, andere fachliche Zugänge oder echte Fehler führen zur Beeinträchtigung der Beziehungs- und der Sachebene durch Konflikte. Hier gilt es situationsangepasste Interventionen zu setzen um den entstandenen Schaden zu identifizieren und zu minimieren. Das Ausräumen von Kommunikationshindernissen und das gemeinsame Herstellen einer lösungsorientierten Grundhaltung führen oft in erstaunlich kurzer Zeit zu für alle befriedigenden Ergebnissen.

NIKK – Niederösterreichischer Infrastrukturkosten-Kalkulator veröffentlicht

Erforderliche Investitionen und Folgekosten bei Siedlungserweiterungen richtig abschätzen und damit die kalkulierten Ausgaben für die Errichtung oder Erweiterung sowie für die Erhaltung von Infrastruktur den zu erwartenden Einnahmen gegenüberstellen – das ist die Funktion des NÖ InfrastrukturKostenKalkulators. Dieses neue Planungsinstrument für die örtliche Raumordnung wurde am 11. Juni 2012 im Zuge einer Präsentation im Binderstadl […]

weiterlesen

Aufwertung für ein Industriegebiet – Masterplan für den Standpunkt Liesing

Für das Industriegebiet Liesing werden neue Wege beschritten: Drei potente Einrichtungen nehmen sich der Entwicklung eines in die Jahre gekommenen Industriegebietes an – Wirtschaftsagentur Wien, Wirtschaftskammer Wien und Stadtplanung Wien/MA 21. Gemeinsam wurde ein Quartiersmanagement eingerichtet, das vor Ort Unternehmen berät und den Prozess der ressourcenschonenden Aufwertung begleitet. Neben einem frischen Auftritt als „Standpunkt Liesing“, […]

weiterlesen

Energieausweis für Siedlungen: Gewinner des VCÖ-Mobilitätspreis Niederösterreich 2010

Beim diesjährigen VCÖ-Mobilitätspreis Niederösterreich wurden insgesamt 42 Projekte von Gemeinden, Unternehmen, Vereinen und Schulen eingereicht. Thema des größten Wettbewerbs für nachhaltige Mobilität war, wie bei gleichbleibender Mobilität der Energieverbrauch des Verkehrs verringert werden kann. Landesrat Stephan Pernkopf, VCÖ und Postbus-Regionalmanager Alois Ometzberger überreichten in St. Pölten den VCÖ-Mobilitätspreis Niederösterreich an DI Hans Emrich. Das Auto […]

weiterlesen

Studie „Energieausweis für Siedlungen“ (NÖ)

Für Gebäude ist die Erstellung eines Energieausweises, ähnlich dem von Haushaltselektrogeräten, mittlerweile verpflichtend. „Passivhäuser“, „Nullenergiehäuser“ und „Ökohäuser“ sind die in diesem Zusammenhang häufig verwendeten Begriffe. Bei dem Bemühen, den Energieaufwand für Heizen und Warmwasseraufbereitung bei Gebäuden so gering wie möglich zu halten, wird meistens deren Kontext, also das gebaute Umfeld – die Siedlung, die Bebauungsform, […]

weiterlesen

Zielgebiet Liesing – Städtebauliche Strukturanalyse und Modellierung von Entwicklungsszenarien

Auftraggeber: MA21B Bearbeitung: 2008-2009 BearbeiterInnen: DI Hans Emrich, DI Rainer Zeller   Im Rahmen des Stadtentwicklungsplanes STEP 05 wurden „Hot Spots“ der Stadtentwicklung ausgewiesen. Diese 13 als „Zielgebiete“ definierten Räume werden zukünftig die größte Herausforderung für die Stadtplanung darstellen. Zugleich weisen diese Gebiete die meisten Chancen hinsichtlich einer weiteren Entwicklung auf. „Liesing Mitte“ ist eines […]

weiterlesen

Hochhausstudie St. Pölten

Mit der 17. Novelle des NÖ Raumordnungsgesetzes vom 7. September 2007 wird im § 16 (6) die Festlegung von Hochhauszonen festgelegt. Für die Landeshauptstadt St. Pölten wurde eine umfassende GIS-Analyse des Bestandes durchgeführt. Darauf aufbauend wurden Eignungskriterien und Schutzbereiche festgelegt, die in einer Raster-Modellierung auf dem Gemeindegebiet überlagert wurden. Die sich daraus ergebenden Eignungsbereiche dienten […]

weiterlesen

Teamentwicklung Gemeinde Muckendorf-Wipfing

Für die Gemeinde Muckendorf-Wipfing sollte ein Change-Prozess durchgeführt werden. Die Gemeinde hat viel erreicht, vieles wäre noch möglich, wenn sich der Gemeinderat, die Bevölkerung allgemein oder aktive Personen dafür einsetzen würden. Bisher werden die notwendigen Projekte allerdings fast ausschließlich vom Gemeindevorstand initiiert bzw. getragen. Die Motivation der GemeinderätInnen und der Bevölkerung zur engagierten und tatkräftigen […]

weiterlesen

Regionale Strategiekonzepte Waldviertel, Weinviertel (NÖ/GIS)

Im Zuge der Planungen zum Landesentwicklungskonzept Niederösterreich wurden vom Amt der NÖ Landesregierung Strategiekonzepte für die fünf Hauptregionen Niederösterreichs erstellt. Das Büro Dr. Paula bearbeitete in Bietergemeinschaften (raumplanung.at, Emrich-Dr. Paula) die beiden nördlichen Hauptregionen Niederösterreichs: das Waldviertel und das Weinviertel. Die Strategiekonzepte beinhalten ein räumliches Leitbild für die Hauptregionen und sollen durch Zielformulierungen die Schwerpunkte […]

weiterlesen