Regionalplanung

DAS GANZE IST MEHR ALS DIE SUMME DER EINZELTEILE

Sektoralplanung – Tourismusregion – Stadt-/Umlandregion – Gemeindeverband – Nationalparkplanung – Regionalwirtschaftliches Konzept – Grenzüberschreitende Planung – u.v.m.

RAHMENBEDINGUNGEN
Regionalplanung schafft Rahmenbedingungen, um bestehende Strukturen zu verbessern und positive Entwicklungen zu ermöglichen. Dabei ist unser Ziel neue Perspektiven aufzuzeigen und die Grenzen des Möglichen etwas weiter hinauszuschieben.

FLEXIBILITÄT
Gerade bei vielschichtiger Aufgabenstellung kommt unsere flexible Vorgangsweise und unsere Dialogfähigkeit zum Tragen. Regionalplanung ist für uns ein Prozess, bei dem es gilt, den Blick für das gemeinsame Ziel im Auge zu behalten und den Ausgleich unterschiedlichster Interessen herbeizuführen.

LÖSUNGEN
Sachverhalte darstellen, Beteiligte einbeziehen, gemeinsam Ziele formulieren, neue Wege finden und beschreiten: Wesentlich ist ein Ergebnis, das von allen getragen wird und das die Basis für weitere Zusammenarbeit darstellt.

Gemeinsames Örtliches Entwicklungskonzept Wagram in Auflage

Beitragsbild Wagram

Unter dem Arbeitstitel „Gemeinsames Örtliches Entwicklungskonzept Wagram“ beauftragten die Gemeinden Absdorf, Großriedenthal, Großweikersdorf, Kirchberg am Wagram, Königsbrunn am Wagram und Stetteldorf am Wagram die Büros Emrich Consulting und Dr. Paula mit der Erstellung eines gemeinsamen Örtlichen Entwicklungskonzeptes, welches derzeit zur öffentlichen Einsichtnahme aufliegt. Das als Pilotprojekt gedachte Konzept wurde im Jahr 2012 von der ARGE […]

weiterlesen

Smart Region Stadt-Umland Süd (Baden, Mödling, Wr. Neudorf)

Smart Region Baden

Der Region südlich von Wien (Stadt-Umland Süd) wird ein Zuwachs von über 100.000 EinwohnerInnen bis zum Jahr 2050 prognostiziert. Die Gemeinden Wr. Neudorf, Mödling und Baden sind von starkem Wachstum geprägt und bilden Zentren in einer der wichtigsten Entwicklungsachsen des südlichen Stadtumlands. Um den Herausforderungen in den Bereichen Mobilität, Energie, Gebäude und Raum zu begegnen, […]

weiterlesen

Monitoring Nordraum Wien

„Präsentation des vierten Zwischenberichtes zum Forschungsprojekt Monitoring Nordraum Wien“ im Großen Sitzungssaal des Rathauses von Korneuburg des Vereins raumplanung.at. Dank an Bürgermeister Gepp für die Einladung und HR DI Wollansky und HR Prof. DI Dr. Zibuschka für Ihre Unterstützung des Projektes. Untersucht wurde, welche Auswirkungen die neuen Verkehrswege auf die Region, die Einwohnerzahlen, auf Siedlung […]

weiterlesen

Neues Regionalprogramm für den LUNGAU

Am 23.1.2014 haben sich die Vertreter der Gemeinden des Lungau, des Regionalmanagements und des Landes Salzburg zu einem Workshop getroffen, um die Weichen für die Erstellung eines neuen Regionalprogrammes zu stellen. In einem halbtägigen Workshop wurden die Ziele für die künftige Entwicklung diskutiert und abgestimmt – moderiert von Hans Emrich. Die weitere Bearbeitung soll in […]

weiterlesen

Region Wagram plant ihre räumliche Entwicklung gemeinsam

Die Region Wagram, namentlich die Gemeinden Kirchberg am Wagram, Großweikersdorf, Stetteldorf am Wagram, Absdorf, Großriedenthal und Königsbrunn, haben sich darauf verständigt, ihre örtlichen Entwicklungskonzepte gemeinsam und abgestimmt zu erstellen. Dabei sollen die positiven Erfahrungen aus unterschiedlichen thematischen Bereichen, wie Kellergassen oder Baulandmobilisierung allen Gemeinden zur Verfügung gestellt werden. Nach der gemeinsamen Auftaktveranstaltung wird mit tatkräftiger […]

weiterlesen

Kleinregionales Rahmenkonzept Ebreichsdorf

Die fünf Gemeinden Ebreichsdorf, Mitterndorf, Pottendorf, Reisenberg und Seibersdorf haben sich im Jahr 2008 zur Kleinregion Ebreichsdorf zusammengefunden. Das Kleinregionale Rahmenkonzept (KRRK) soll als Grundstein für die zukünftige, gemeinsame Zusammenarbeit dienen. Schwerpunktthemen sind einerseits die Errichtung eines gemeinsamen Betriebsgebietes, und andererseits die Lösung der verkehrlichen Probleme wie Aufwertung des öffentlichen Verkehrs und Ausarbeitung von Umfahrungsvarianten […]

weiterlesen

Kleinregionales Entwicklungskonzept Bucklige Welt (22 Gemeinden, NÖ)

Umfassende Kooperation hat für die 22 Gemeinden der „Buckligen Welt“ bereits Tradition. Viele Aufgaben wurden schon gemeinsam gemeistert und viele positive Entwicklungen angebahnt. Nicht nur durch die geplante Therme in Linsberg / Gemeinde Erlach werden neue Chancen erwartet. Insgesamt befindet sich die Region im Aufbruch zu einem touristischen Aufschwung und will neue Chancen für die […]

weiterlesen

Regionale Strategiekonzepte Waldviertel, Weinviertel (NÖ/GIS)

Im Zuge der Planungen zum Landesentwicklungskonzept Niederösterreich wurden vom Amt der NÖ Landesregierung Strategiekonzepte für die fünf Hauptregionen Niederösterreichs erstellt. Das Büro Dr. Paula bearbeitete in Bietergemeinschaften (raumplanung.at, Emrich-Dr. Paula) die beiden nördlichen Hauptregionen Niederösterreichs: das Waldviertel und das Weinviertel. Die Strategiekonzepte beinhalten ein räumliches Leitbild für die Hauptregionen und sollen durch Zielformulierungen die Schwerpunkte […]

weiterlesen

Kleinregionales Rahmenkonzept „Westliches Tullnerfeld“ (NÖ/GIS)

Das Tullnerfeld stellt nicht nur für die historische Entwicklung Österreichs einen bedeutsamen Raum dar, sondern weist auch auf Grund seiner hohen Lagegunst eine starke Entwicklungsdynamik auf. Durch die Neutrassierung der HL-Strecke Wien – St. Pölten und die Errichtung des Regionalbahnhofes Tullnerfeld im Raum Michelhausen ist eine weitere Aufwertung der Standortgunst zu erwarten. Ziel des Kleinregionalen […]

weiterlesen

Kleinregionales Rahmenkonzept „Land um Laa“ (NÖ/GIS)

Die Kleinregion Land um Laa besteht aus 11 Gemeinden. Durch die Eröffnung der Therme in Laa an der Thaya im Oktober 2002 erwartete sich die Region einen touristischen Aufschwung. Der Ausbau der Schienen- und Straßenverbindungen sollte für zusätzliche Attraktivität sorgen. Erstmals in Niederösterreich wurde in der Kleinregion „Land um Laa“ das neue Planungsinstrument für Kleinregionen […]

weiterlesen

Regionales Entwicklungskonzept Südliches Wiener Umland – SUP (GIS)

Für den Planungsraum „Nördliches Industrieviertel“ bzw. „Südliches Wiener Umland“ wurde in der Arbeitsgemeinschaft Emrich – Paula – Proksch ein Regionales Entwicklungskonzept mit begleitender Strategischer Umweltprüfung erstellt. Ausgangspunkt war als Betrachtungsraum die Großregion „Nördliches Industrieviertel“,  die Bezirke Baden, Bruck/Leitha, Mödling sowie der Gerichtsbezirk Schwechat – also insgesamt 83 Gemeinden. Auf kleinregionaler Ebene wurde im Rahmen eines […]

weiterlesen

RAPIS Raum- und Projekt- Informationssytem für Wien, NÖ, Bgld.

Die Stadt-Umland-Kooperation in europäischen Metropolenregionen stand im Mittelpunkt des Interreg IIc-Projektes IM-PLAN (Implementation of models for co-operative planning in metropolitan regions). RAPIS als österreichischer Beitrag zum Gesamtprojekt hatte den Aufbau einer gemeinsamen Informationsplattform zu Fragen der Regionalplanung, Raumordnung und Verkehrsplanung in der „Vienna Region“ zum Ziel. RAPIS ermöglicht einen Überblick über die „Datenlandschaft“ in der […]

weiterlesen

Berechnungsmodell für GIS-taugliche städtebauliche Bestandsaufnahmen und –analysen

Ziel war eine vergleichende Untersuchung zweier GIS-tauglicher städtebaulicher Bestandsaufnahmen und -analysen zum Zweck der Überarbeitung der Honorargrundlagen zu erstellen. Anhand der beiden etwa gleich großen Gebieten unterschiedlicher Struktur (Ortskern Leopoldau und Rennbahnweg) wurden die tatsächlichen Kosten bzw. der tatsächliche Zeitaufwand dieser Bestandsaufnahmen den laut Honorarrichtlinien für Ziviltechniker empfohlenen Gebühren gegenübergestellt. Als Ergebnis dieser Untersuchung wurde […]

weiterlesen

Kleinregionales Entwicklungskonzept „Region Wagram“ (NÖ)

Die Region setzt sich aus den Gemeinden Fels am Wagram, Grafenwörth, Großriedenthal, Großweikersdorf, Kirchberg am Wagram, Königsbrunn, Absdorf und Stetteldorf am Wagram zusammen. Die Arbeitsgemeinschaft der Büros EMRICH – LEINNER – PAULA wurde mit der Erarbeitung eines Kleinregionalen Entwicklungskonzepts beauftragt.   Was erreicht wurde: Aktivierung der Bevölkerung der Region Erarbeitung einer Stärken-/Schwächenanalyse Erarbeitung der Chancen […]

weiterlesen

Regionales Entwicklungsprogramm „Unteres Pinka- und Stremtal“ (Bgld.)

Das Bearbeitungsgebiet erstreckt sich über die Gemeinden Hannerdorf, Kohfidisch, Deutsch Schützen – Eisenberg, Eberau, Bildein, Strem, Moschendorf, Heiligenbrunn und Rechnitz. Die Kulturlandschaft der Region wird überwiegend durch den Weinbau geprägt. Durch die rückläufige Entwicklung der Landwirtschaft und die Bevölkerungsabwanderung kommt es zunehmend zu einer Gefährdung der Weinwirtschaft. Weingärten verwildern und Kellergebäude stehen leer bzw. werden […]

weiterlesen

Kleinregionales Entwicklungskonzept „Land um Hollabrunn“ (NÖ)

Im Bezirk Hollabrunn haben sich 1998 die Gemeinden Göllersdorf, Grabern, Guntersdorf, Hollabrunn, Nappersdorf-Kammersdorf und Wullersdorf zum Verein „Land um Hollabrunn“ zusammengeschlossen. Ziele sind die Intensivierung der Zusammenarbeit über die Gemeindegrenzen hinweg zu erreichen, die Umsetzung gemeinsamer Projekte zu forcieren, die regionale Wirtschaft zu stärken und die Belebung der Region sowie des Tourismus zu fördern. Als […]

weiterlesen