Blocksanierungsuntersuchung Stufe 1 Volkertmarkt, Wien 2.

Die Verfasser der Studie wurden vom Wiener Bodenbereitstellungs- und Stadterneuerungsfonds beauftragt, eine Blocksanierungsstudie Stufe 1 (Erhebungs- und Vorentscheidungsphase) durchzuführen. Das Untersuchungsgebiet Volkertmarkt in Wien Leopoldstadt umfasst fünf ganze Baublöcke und Teilbereiche von zwei weiteren Blöcken. Es wird durch die folgenden Straßenzüge begrenzt:

  • Lessinggasse
  • Pazmanitengasse
  • Am Tabor
  • Nordbahnhof
  • Mühlfeldgasse
  • Heinestraße
  • Volkertstraße
  • Vereinsgasse

Die Hauptaufgaben bestanden aus:

  • Durchführung einer Bestandsaufnahme
  • Eruierung von Schlüsselliegenschaften
  • Erarbeitung von Blocksanierungszielen
  • Analyse des öffentlichen Raumes und die Verbesserung der Aufenthaltsqualität
  • Kontaktaufnahme mit Eigentümern von Schlüsselliegenschaften, Magistratsdienststellen, Bezirksvertretung, Sozialorganisationen, etc.

Neben der Auswertung vorhandener Studien und Unterlagen wurde der Großteil der Informationen im Zuge von Erhebungsarbeiten vor Ort gewonnen.

Als Ergebnis zeichnen sich je nach Baublock unterschiedliche Maßnahmen ab. Es wurde ein „Aktionsplan“ erstellt, in dem die Liegenschaften aufgezeigt werden, die für eine Sanierung prädestiniert sind. Zur Auswahl dieser Liegenschaften wurden die Eigentumsstruktur, der Bauzustand und die aktuelle STEF-Liste herangezogen.

 

Auftraggeber: Wiener Bodenbereitstellungs- und Stadterneuerungsfond (WBSF)

Bearbeitung: 2000

BearbeiterInnen: DI Hans Emrich, DI Gudrun Erny

Blocksanierungsuntersuchung Volkertmarkt

Zurück