Integriertes Stadtentwicklungskonzept St. Pölten 2015 (ISEK)

Das rechtskräftige Stadtentwicklungskonzept aus dem Jahr 1992 wurde im von 2011-2015 vom Büro Emrich Consulting im Auftrag der Stadtgemeinde St. Pölten überarbeitet und wird Anfang Februar in Auflage gebracht.

Die Umstellung auf ein digitales Stadtentwicklungskonzept bringt der Stadtgemeinde Vorteile bei der Weiterbearbeitung und Aktualisierung, ermöglicht eine multifunktionelle Nutzung der Pläne und sichert ein größeres Maß an Transparenz in der Planung. Darüber hinaus kann die in das Stadtentwicklungskonzept integrierte „Strategische Umweltprüfung“ (SUP) bei allen Verfahren zur Abänderung des Flächenwidmungsplanes zu einer deutlichen Vereinfachung und Beschleunigung führen.

Der Begriff „integriert“ verdeutlicht den ganzheitlichen Ansatz bei der Erarbeitung eines solchen Konzeptes. Dabei wurden demografische, städtebauliche, soziale, (wohnungs-) wirtschaftliche und finanzwirtschaftliche Aspekte zu einer ganzheitlichen Beurteilung zusammengeführt.

 

Links:

Stadt St. Pölten

St. Pölten Konkret

Zurück