Nutzungskonzept ehem. Zementwerke Perlmooser/Kaltenleutgeben (Wien/GIS)

Das Gebiet des ehemaligen Zementwerkes Kaltenleutgeben befindet sich im Südwesten von Wien (23. Bezirk) an der Kaltenleutgebner Straße, die in Rodaun von der Hochstraße abzweigt. Die Anlage befindet sich sowohl auf dem Gemeindegebiet Wiens, als auch auf dem der Stadtgemeinde Perchtoldsdorf. Von den Auswirkungen unmittelbar stark betroffen ist auch die Gemeinde Kaltenleutgeben.

Ziel der Studie war eine gemeindenüberschreitende Analyse zwischen Wien, Kaltenleutgeben und Perchtoldsdorf. Gleichzeitig wurden die örtlichen und regionalen Planungen koordiniert sowie eine verkehrsanalytische Untersuchung durchgeführt. Dabei wurden die vorhandenen Verkehrsdaten aus Wien und den betroffenen Nachbargemeinden (inkl. Prognosen) eingearbeitet und darauf aufbauend eine quantitative und qualitative Analyse von Bestand und Entwicklungspotenzial der Kaltenleutgebner Straße sowie des übergeordneten Straßensystems durchgeführt.

Abschließend wurde der Handlungsspielraum bezüglich des Areals aufgezeigt sowie ein Nutzungskonzept erstellt.

 

Auftraggeber: MA 21B

Bearbeitung: 2001

BearbeiterInnen: DI Hans Emrich, DI Bettina Liehr

Nutzungskonzept Zementwerk Kaltleutgeben

Zurück