Raumverträglichkeitsprüfung Klippitztörl

Die Raumverträglichkeit der Ausweitung des Schigebiets Klippitztörl und der damit verbundenen Veränderungen der Infrastruktur sollten geprüft werden. Im Gutachten wurden die Bereiche Pflanzensoziologie, Forstwirtschaft, Wildökologie, Wildbach- und Lawinenverbauung, Raumplanung, Verkehr sowie Ver- und Entsorgung untersucht.

Zum Inhalt: Das Schigebiet Klippitstörl sollte nach Norden in das Gemeindegebiet der Marktgemeinde Reichenfels ausgeweitet werden. Dies war für die Gemeinde von großer Bedeutung, da das Schigebiet Rainsberg geschlossen werden sollte, was für die bestehenden Beherbergungsbetriebe (325 Winterbetten) den Verlust ihrer Einkommensquelle bedeutet hätte. Im Zuge des Ausbaus war die Errichtung einer neuen, allgemein zugänglichen Zufahrtsstraße über den Hauptort der Marktgemeinde Reichenfels geplant. Weiters war die Errichtung von zusätzlichen Verpflegungs- und Beherbergungsstandorten (Almhüttendörfer) geplant.

 

Auftraggeber: Land Kärnten

Bearbeitung: 1995

BearbeiterInnen: DI Hans Emrich, DI Barbara Magagna

Raumverträglichkeitsprüfung Kippitztörl

Zurück