Städtebaulicher Rahmenplan Muthgasse

Projektgebiet Muthgasse

Das Betriebsbaugebiet entlang der Muthgasse ist laut bestehender Rechtslage als Bauland/gemischtes Baugebiet-Betriebsbaugebiet bzw. Geschäftsviertel ausgewiesen. Die stadtplanerische Zielsetzung sieht derzeit eine betrieblich genutzte Bebauung unter Einschluss geplanter Biotechnologiebetriebe und eine Erweiterung der Universität für Bodenkultur vor. Für neue und verbreiterte Erschließungsstraßen, einen Park- und Ride-Standort sowie für eine Anbindung des Gebietes an den Knoten Nußdorfer Brücke wurde Vorsorge geleistet.

Im Verlauf der letzten Jahre hat sich die Entwicklung der Muthgasse in Richtung Biotechnologiestandort nur bedingt erfüllt. Zwischenzeitlich wurden vermehrt Bürogebäude errichtet und das Thema „Wohnen“ hat aufgrund des derzeit stattfindenden und für die Zukunft prognostizierten Bevölkerungswachstums sehr an Bedeutung gewonnen.

Im Rahmen der vom Büro Emrich Consulting erarbeiteten Studie wurde das Stadtquartier Muthgasse daher unter diesen Aspekten dahingehend analysiert, ob und in welchem Ausmaß sich dieses für eine zukünftige Wohn- bzw. Mischnutzung eignet. Es wurde ein städtebaulicher Rahmenplan für den Bereich Muthgasse ausgearbeitet, in welchen einzelne Projekte zukünftig implementiert werden können. Für den hier bereits eingesetzten Transformationsprozess wurden die Rahmenbedingungen analysiert und unter Einbindung der Akteure in Form eines kooperativen Planungsprozesses eine stadtplanerische Entwicklung konzipiert.

Zurück