Studie zur Umgestaltung der Kennedybrücke, Beteiligungsverfahren

Der Bereich Kennedybrücke hat seit ihrer Eröffnung vor 40 Jahren einen starken Zugewinn an Funktionen zu verzeichnen. Aufgrund der unterschiedlichen Zuständigkeiten innerhalb der Stadt Wien für die Gesamtanlage ist ein seitens des 13. Bezirks angedachtes Gesamtkonzept noch nicht in Angriff genommen worden.

Es sollte eine Grundlage für ein Gesamtkonzept erarbeitet werden, die die bestehenden Vorschläge zur Verbesserung der derzeitigen Situation GIS-technisch zusammenführt. Im Zuge von Öffentlichkeitsveranstaltungen wurden diese Grundlagen sichtbar gemacht (Präsentationstafeln) und diskutiert. Zur Beteiligung der Öffentlichkeit fanden eine Info-Ausstellung, eine Präsentationsveranstaltung sowie ein runder Tisch statt.

 

Auftraggeber: Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA53)

Bearbeitung: 2004

BearbeiterInnen:  DI Hans Emrich, DI Werner Weißensteiner

Studie Umgestaltung Kennedybrücke

Zurück