Auszeichnungen

Krummnußbaum gewinnt Österreichischen Klimaschutzpreis 2017!

Die Gemeinde Krummnußbaum ist stolze Preisträgerin des Österreichischen Klimaschutzpreises 2017! Umweltminister Andrä Rupprechter und ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz zeichneten am 13. November die besten Klimaschutzprojekte mit dem Österreichischen Klimaschutzpreis des Landes aus. Die Gemeinde Krummnußbaum mit dem Projekt „Klimafreundliche Siedlungsentwicklung“ wurde in der Kategorie Gemeinden & Regionen zur Gewinnerin gekürt. Emrich Consulting unterstützt die Gemeinde Krummnußbaum […]

weiterlesen

„Krummnußbaum 2025 – Innen vor Außenentwicklung: VCÖ Mobilitätspreis NÖ“

Mit Freude und Stolz durften Bgm. Bernhard Kerndler und Umweltgemeinderat DI Thomas Waldhans am 31. August den VCÖ- Mobilitätspreis Niederösterreich von Umwelt-LR Stephan Pernkopf und VCÖ-Sprecher Christian Gratzer entgegennehmen. Die Jury wählte das Projekt, Krummnußbaum 2025 – Innen vor Außenentwicklung, Ortskernprojekt, von 81 eingereichten Projekten als Siegerprojekt aus. Krummnußbaum hat ein umfassendes Konzept zur flächensparenden […]

weiterlesen

SPEEDY Fußwegeplan ist Siegerprojekt beim VCÖ-Mobilitätspreis

Das Projekt „SPEEDY Fußwegeplan“ der Agendagruppe „Zu Fuß und mit dem Rad unterwegs im 3. Bezirk“ ist Siegerprojekt des VCÖ Mobilitätspreises in Wien! Aus 88 Beiträgen wurde das Agenda-Projekt von der Fachjury mit den meisten Punkten bewertet und am 26. August 2015 mit dem 1. Preis ausgezeichnet. Der 1. Preis wurde von Vizebürgermeisterin und Verkehrsstadträtin […]

weiterlesen

Sichere Schulwege – Walk-Space-AWARD 2010

Der Walk-Space-AWARD zeichnet Good-Practice Beispiele zum Thema „Zu Fuß gehen“ aus, wobei das Ziel in der Würdigung für das Engagement  qualitätsvoller  Fußgängerlösungen, sowie in der Motivation für weitere Attraktivitätsmaßnahmen für FußgängerInnen liegt.  Insgesamt wurden 2010 99 Projekte eingereicht, die in 8 Kategorien unterteilt wurden. Am 27. September 2010 nahm die Agendagruppe von StR Rudi Schicker […]

weiterlesen

Energieausweis für Siedlungen: Gesamtsieger VCÖ-Mobilitätspreis Österreich 2010

Energieausweis VCÖ Mobilitätspreis

Das Energieraumplanungstool “Energieausweis für Siedlungen” konnte 2010 neben dem Mobilitätspreis in Niederösterreich auch den österreichweiten Gesamtsieg davontragen. Der Preis wurde von der Verkehrsministerin Doris Bures überreicht. Beim diesjährigen VCÖ-Mobilitätspreis Niederösterreich wurden insgesamt 42 Projekte von Gemeinden, Unternehmen, Vereinen und Schulen eingereicht. Thema des größten Wettbewerbs für nachhaltige Mobilität war, wie bei gleichbleibender Mobilität der Energieverbrauch […]

weiterlesen

Energieausweis für Siedlungen: Gewinner des VCÖ-Mobilitätspreis Niederösterreich 2010

Beim diesjährigen VCÖ-Mobilitätspreis Niederösterreich wurden insgesamt 42 Projekte von Gemeinden, Unternehmen, Vereinen und Schulen eingereicht. Thema des größten Wettbewerbs für nachhaltige Mobilität war, wie bei gleichbleibender Mobilität der Energieverbrauch des Verkehrs verringert werden kann. Landesrat Stephan Pernkopf, VCÖ und Postbus-Regionalmanager Alois Ometzberger überreichten in St. Pölten den VCÖ-Mobilitätspreis Niederösterreich an DI Hans Emrich. Das Auto […]

weiterlesen

Gendergerechte Parkgestaltung: Joe-Zawinul-Park als Best-Practice-Beispiel prämiert

Aufgrund fehlender Spielmöglichkeiten für Kinder und der unattraktiven Grünflächen wurde der Klopsteinplatz im 3. Wiener Gemeindebezirk vor der Umgestaltung kaum genutzt. Aufgrund dessen initiierte die Agendagruppe Gender-Plattform die gendersensible Neugestaltung des Klopsteinplatzes. Ziel der Agenda Wien Landstraße und der Agendagruppe Gender-Plattform waren die nachhaltige Bezirksentwicklung sowie die Verbesserung der Beziehungen zwischen Politik, BürgerInnen und Verwaltung […]

weiterlesen

Siedlungserweiterung “Heimatsleit’n” in Waidhofen an der Thaya mit “Goldener Kelle 2009” prämiert

Die Entwicklung von Siedlungen ist zu einer zentralen Frage in der Ortsgestaltung geworden. An Stelle herkömmlicher Rastersiedlungen sollen künftig Ortserweiterungen entstehen, die ein Mehr an Lebensqualität bieten. “Intelligente Siedlungen” zeichnen sich einerseits dadurch aus, dass alle Häuser gleichmäßig gut besonnt werden (Passive Nutzung der Solarenergie), andererseits bieten sie durch die strikte Trennung von öffentlichen und […]

weiterlesen