Umweltverträglichkeitserklärung zur Hafenstraße Freudenau (Fachbeitragsersteller)

Im Zusammenhang mit der Neuplanung des Container Terminals Wien im Bereich der Hafenstraße Freudenau durch die ÖBB soll eine Verlegung der Hauptstraße B 14 zwischen der Seitenhafenstraße und der Zinnergasse als zweistreifige Hauptstraße B in die Seitenhafenstraße mit einer neuen Querung über den Donaukanal zur 11. Haidestraße errichtet werden. Für den Projektbereich ist eine Umweltverträglichkeitsprüfung gem. UVP-G 2000 idgF. durchzuführen.

Inhaltlich beschränkt sich die Beschreibung des Ist-Zustandes, der Auswirkungen des Vorhabens nach Wirksamkeit der Maßnahmen und die Ausgleichsmaßnahmen im Fachbeitrag Raumordnung- und Raumnutzung auf die siedlungs- und wirtschaftsbezogenen Merkmale des Projektgebietes.

 

Auftraggeber: Stadt Wien, MA28

Bearbeitung: 2006-2008

BearbeiterInnen: DI Hans Emrich, DI Sandra Herschkowitz

UVP Freudenau

Zurück