UVE zur Pottendorfer Linie

Die ÖBB plant den zweigleisigen Ausbau der Pottendorfer Linie im Abschnitt Ebreichsdorf (Münchendorf – Wampersdorf) als finalen Lückenschluss der 50,9 km langen und durchgehenden elektrifizierten Pottendorfer Linie zwischen Wien Meidling und Wiener Neustadt.

Ziel ist einerseits die Schaffung einer zweiten, leistungsfähigen Bahnstrecke im Südraum von Wien, andererseits soll dadurch das Nahverkehrsangebot verbessert und der Anteil des öffentlichen Verkehrs am Modal-Split erhöht werden.

Da es sich um eine Hochleistungsstrecke handelt, besteht die gesetzliche Verpflichtung eine Umweltverträglichkeitsprüfung durchzuführen. Emrich Consulting erstellte im Rahmen der Umweltverträglichkeitserklärung den Fachbeitrag „Raumnutzung“, welche die Wirkung des Vorhabens auf die Raumnutzungsarten beschreibt.

Von Oktober bis Dezember 2015 wurde das Umweltverträglichkeitsgutachten öffentlich aufgelegt. Im Dezember 2015 fand die öffentliche, mündliche Verhandlung statt.

 

Links:

ÖBB – Projektseite

ÖBB Informationsbroschüre

Übersichtskarte

BMVIT – Projektseite

Zurück