Wiese “Neu” am Laaerberg/Monte Laa

Die Wiese zwischen der Siedlung Monte Laa und dem Vogelschutzgebiet an der Laaerbergstraße soll besser nutzbar werden – sowohl für Kinder als auch für HundebesitzerInnen. Unter dem Titel „Los geht’s“ hat die Neugestaltung begonnen – gemeinsam mit den aktiven BürgerInnen der Siedlung.

„Es ist sehr schön zu sehen, dass man eine Lösung findet, wenn man miteinander redet!“ freute sich Bezirksvorsteherin Hermine Moospointner beim Auftakt zur Neugestaltung der Grünfläche am 29. September 2015. Zahlreiche AnrainerInnen waren gekommen, um dabei zu sein, wenn die ersten kleinen Arbeiten beginnen. Im Sommer 2014 wurden die unterschiedlichen Anforderungen von Kindern und Jugendlichen, interessierten BewohnerInnen und NutzerInnen sowie HundebesitzerInnen in einer Umfrage erhoben. Danach gab es viele Treffen und Begehungen, in denen eine gemeinsame Lösung gefunden werden konnte. Unterstützt wurde dieser Prozess in einem gemeinsamen Projekt der Lokalen Agenda Favoriten, der Agendagruppe „Spiel- und Freiräume…“ und des Stadtteilmanagements Monte Laa der Gebietsbetreuung Favoriten GB*10.

Was wird „Neu“?
• Der natürliche, grüne und offene Charakter der Wiese bleibt erhalten.
• Sie wird künftig häufiger gemäht und gereinigt.
• Zusätzliche Mistkübel und Hundesackerl-Spender erleichtern das Sauberhalten.
• Eine neue strapazierfähige Rasenfläche ermöglicht Bewegung und Aufenthalt für alle Altersgruppen.
• Bunte Baumstämme laden Kinder und Jugendliche zum Abhängen und Spielen ein.
• Die Sitzelemente gliedern den Raum und unterstützen so ein besseres Neben- und Miteinander.

Wie entstand das Konzept?
Seit mehreren Jahren arbeitet das Stadtteilmanagement Monte Laa der GB*10 und die Lokale Agenda 21 hervorragend zusammen. Gemeinsam unterstützen die Institutionen die BewohnerInnen des Laaerbergs/Monte Laa unter anderem dabei, ihre Freiräume aktiv mitzugestalten.
BewohnerInnen, die sich in der Agendagruppe „Spiel- und Freiräume…“ zusammengefunden haben, wählten die Veränderungen dieser („Hunde-“)Wiese als ihr erstes Projekt.
Im Sommer 2014 wurden beim Freiraumtreff vor Ort die verschiedenen Wünsche und Bedürfnisse erfragt und mögliche Veränderungen diskutiert.
Anschließend wurde von BewohnerInnen und Mitgliedern der Agenda-Gruppe, der GB*10 und der Lokalen Agenda Favoriten in einemgemeinsamen Prozess ein Gestaltungskonzept entwickelt.
Gewissenhaft wurden die Wünsche und die Möglichkeiten des guten Mit- und Nebeneinanders in diesem Grünraum diskutiert. Das Konzept wurde nun mit der BV10 und der MA 42 abgestimmt und steht vor der Umsetzung.

a1015_Wiese_150929 (4) a1015_Wiese_150929 (5)

Links:

Agenda Wien Favoriten

Zurück