Zielgebiet Donaufeld

Das Zielgebiet Donaufeld ist circa 60 Hektar groß und liegt zwischen den Bezirkszentren Floridsdorf und Kagran. Es wurde im Stadtentwicklungsplan 2005 als Zielgebiet initiiert und zwischenzeitlich abgeschlossen. Im STEP 2025 wurde das Donaufeld wieder als Zielgebiet ausgewiesen.

Das Leitbild für das Donaufeld wurde im Jahr 2010 fertiggestellt und gibt den Rahmen für die künftige Entwicklung des Donaufeldes vor und legt folgende Qualitätskriterien fest: hohe städtebauliche Qualitäten, nachhaltige Mobilität, öffentliche Freiräume und einige mehr. Es wurde von magistratsinternen Expertinnen und Experten sowie externen Planungsbüros gemeinsam erarbeitet.

Aufgrund der Größe des Gebietes wird eine phasenweise Entwicklung über einen Zeitraum von etwa 20 Jahren stattfinden. Insgesamt sollen auf dem Areal des Donaufeldes 6.000 Wohneinheiten inklusive Arbeitsplätzen und Folgeeinrichtungen entstehen. Durch die im Leitbild festgelegten Qualitäten kann ein innovativer Wohn- und Arbeitsort mit großer Nutzungsvielfalt geschaffen werden.

Als Grundlage für die Realisierung der ersten Entwicklungsetappe wird ein Flächenwidmungs- und Bebauungsplan für den Bereich entlang der Dückegasse ausgearbeitet. In der ersten Entwicklungsetappe werden circa 2.000 neue Wohneinheiten entstehen. In der zweiten Etappe wird der westliche Bereich des Donaufelds entwickelt, wo weitere 4.000 Wohnungen errichtet werden.

 

Links:

Stadt Wien – Zielgebiet Donaufeld

Stadt Wien – Leitbild Zielgebiet Donaufeld

Initiative Donaufeld

Zurück