Zielgebiet Liesing – Städtebauliche Strukturanalyse und Modellierung von Entwicklungsszenarien

Auftraggeber: MA21Bgrafik9

Bearbeitung: 2008-2009

BearbeiterInnen: DI Hans Emrich, DI Rainer Zeller

 

Im Rahmen des Stadtentwicklungsplanes STEP 05 wurden „Hot Spots“ der Stadtentwicklung ausgewiesen. Diese 13 als „Zielgebiete“ definierten Räume werden zukünftig die größte Herausforderung für die Stadtplanung darstellen. Zugleich weisen diese Gebiete die meisten Chancen hinsichtlich einer weiteren Entwicklung auf.

„Liesing Mitte“ ist eines der 13 Zielgebiete des STEP05. Das Gebiet zeichnet sich vor allem durch große Flächen mit Baureserven aus. Dabei handelt es sich einerseits um Wohnbaureserven (z.B. „In der Wiesen“), andererseits steht die Entwicklung bzw. Umstrukturierung von Betriebs- und Industriegebieten zur Diskussion.

Auf Basis einer gesamtheitlichen Betrachtung sollen Entwicklungsziele und Strategien erarbeitet werden. Dazu sollen die vorhandenen Strukturen anhand von städtebaulichen Kennwerten analysiert werden. Darauf aufbauend soll ein datengestütztes Modell bereitgestellt werden, dass die Darstellung unterschiedlicher Entwicklungspfade/-szenarien für das Zielgebiet ermöglicht. Die Ein- bzw. Ausgabe der Daten erfolgt dabei auf Baublockebene (ca. 273 Baublöcke). Damit ist eine Modellierung der Entwicklung des Zielgebietes bei Bevölkerungszahl, Anzahl der Arbeitsplätze und Betriebe sowie des daraus resultierenden zu erwartenden Verkehrs möglich.

Zurück